· 

Ideen für Gemeinsame-Zeit-Geschenke

"Was schenke ich nur meinem Vater zum 70.? Er hat doch alles und keine Wünsche." Zum stattlichen Siebzigsten soll es etwas ganz Besonderes sein. Da legen Geschwister zusammen. Ihr Geschenk könnte also richtig kostspielig sein. Doch niemand hat eine zündende Idee. Ich finde ja, die Antwort ist ganz einfach: gemeinsame Zeit!

Als mein Schwiegervater 70 wurde, da hat er sich selbst beschenkt: Er lud uns alle ans Meer ein. Wir reisten also mit Kind und Kegel für einige Tage an die Ostsee, wohnten alle im selben Hotel und feierten ihn ausgiebig. Das war ihm das schönste Geschenk: die gemeinsame Zeit. Denn Großeltern und Eltern, Söhne und Töchter, Nichten und Neffen , Tanten und Onkel, Cousinen und Cousins, Schwager und Schwägerin - alle waren kreuz und quer zusammen. Mal Jene, mal Andere fuhren an den Strand, tranken miteinander Kakao und Kaffee auf der Terasse oder spielten Ball im Garten. Abends, feierlich zurecht gemacht, kamen wir zusammen. Das war sehr schön.


Seine festliche Tafel war mit einem Gefühl der Zusammengehörigkeit gedeckt.


Gemeinsame Zeit ist keine Selbstverständlichkeit. Ich meine die mit uneingeschränkter Aufmerksamkeit füreinander.
Gemeinsame Zeit ist keine Selbstverständlichkeit. Ich meine die mit uneingeschränkter Aufmerksamkeit füreinander.

Meiner Lieblingstante schenkte ich zum Ehrentag einen gemeinsamen Ausflug in die Heide. Mit Marsch und anschließender Kuchen-Kalorienbombe. Wir sind gerne zusammen auf den Füßen, da schwatzt es sich so inspirierend. Sie liest zwar auch viel und geht gerne ins Theater. Doch Bücher kann sie sich selbst kaufen. Und im Theater hätten wir andauernd ein "Pscht!" gehört.

 

Von beiden habe ich immer wieder gehört, dass es besonders schöne Geschenke waren. Gemeinsame Zeit hallt nach, verbindet. Erinnerungen, die man teilt, stärken das Miteinander.

 

Natürlich, bei Gemeinsame-Zeit-Geschenke wäre es hilfreich, dass man gerne Zeit miteinander verbringt. Vielleicht, wenn das gemeinsame Betriebsbarometer nicht ganz so warm ist, entdeckt ihr etwas Neues, Öffnendes aneinander! Und es macht gerade deshalb Sinn.

 

Jedenfalls gibt es eine Menge toller Möglichkeiten für Gemeinsame-Zeit-Geschenke. Ja, Eltern haben ihr eigenes Leben, ihre Hobbies und Don'ts. Manches weißt du womöglich gar nicht mehr so genau. Und fragst dich, was du deinem Vater oder deiner Mutter zutrauen und zumuten kannst. Meine Ideen berücksichtigen daher Eltern, die mehr oder weniger fit und vital sind. Auch sehr enge und lockerere Eltern-Kind-Beziehungen sowie einen kurzen wie längeren, gemeinsamen zeitlichen Rahmen.

 

Wozu auch immer ich dich inspirieren kann - es ist eine Möglichkeit, "eure Tafel festlich zu decken". Und ich bin sehr gespannt aufs Erzählen, wenn du magst.

 

Ich wünsche dir und euch eine herrliche Zeit miteinander. Eine Zeit der (wachsenden) Verbundenheit!

 

Heiteren Gruß,

Cornelia

Ideen für Gemeinsame-Zeit-Geschenke

1. Nachmittag der Erinnerungen

Du lädst ein zu einem Nachmittag der Erinnerungen. Dazu suchst du Kindheits- und Familienfotos heraus. Es braucht nur einen Kaffee oder Tee. Ihr schaut gemeinsam die Fotos an und erzählt euch diese magischen "Weißt-du-noch-Geschichten". Vielleicht beichtest du alte Wahrheiten? Stellst Fragen "Wie war das damals eigentlich?"

 

2. Liebe geht durch den Magen

Deine Mutter oder dein Vater kochen das weltbeste Gulasch und du kannst es immer noch nicht? Der traditionelle Familien-Gugelhupf will einfach nicht genau so schmecken, wie du es aus deiner Kindheit erinnerst? Lade ein zum gemeinsamen Kochen bzw. Backen. Und anschließend wird geschlemmt und gequatscht. Macht Fotos als Erinnerung!

 

3. Stationen deiner Kindheit

Verabredet euch und besucht die Stationen deiner Kindheit. Vielleicht seid ihr umgezogen; wie sieht es dort aus, wo du aufgewachsen bist und ihr so lange nicht gewessen seid? Geht zusammen deinen alten Schulweg. Besucht den Spielplatz, auf dem ihr oft zusammengewesen seid. Und den Wald, in dem ihr sonntags Pilze gesucht habt. Zum Abschluss kehrt ihr in einem Café oder Restaurant ein, bevor es wieder nach Hause geht.

 

4. Von der Hand ins Herz

Deine Mutter hat früher gestrickt? Dein Vater Vogelhäuschen gebaut? Oder umgekehrt? Lade deine Mutter bzw. deinen Vater gemeinsam mit deiner Tochter und/oder Sohn ein - strickt, baut, malt zusammen. Ein Nachmittags-Generationen-Projekt am besten, bei dem jeder am Ende etwas Fertiges mitnehmen kann.

 

5. Lesestunden

Habt ihr auch so gerne zusammen gelesen? Und hast du noch Bücher aus deiner Kindheit? Macht es euch gemütlich und lass dir vorlesen, lies selber oder binde deine Kinder, die Kindeskinder ein. Bei Kerzenschein, Tee und Keksen werden daraus Stunden voller Erinnerungen und Gemütlichkeit.

 

6. Kultur, Geschichte, Kunst

Lade ein zu einem Besuch ins Museum oder in ein Kunsthaus, in ein Konzert oder eine Erinnerungsstätte. Etwas, das deine Mutter oder dein Vater früher gerne gemacht hat oder immer noch mag. Es geht darum, sie bei dem zu erleben, was sie gerne tun. Dein Signal der Teilhabe.

Und so verpackst du Gemeinsame-Zeit-Geschenke

Ob ganz einfach oder richtig aufwändig, das ist natürlich deiner Kreativität, deinem Geschick und deiner Zeit geschuldet. Eine schöne Karte mit einem Einladungstext passt immer. Du kannst sie zusammen mit einem passenden Utensil wie Foto, Kochlöffel, Schraubendreher oder Kinderbuch überreichen bzw. zusammen mit dem Veranstaltungsticket. Eine riesige Schleife drum binden - fertig!

 

Wie gefallen dir meine Ideen? Hast du weitere?

 

 

 

Foto: Zeit_Titel_natalie-collins-177068-unsplash